Jeden Tag

Und ich verliebe mich jeden Tag.

In den Mann an der Kasse,

das Mädchen aus meiner Klasse,

einen Spruch, den ich mag.

In einen Handschlag, einen Blick,

ein Augenzwinkern, einen Moment,

ganz kurzes Glück.

Es zieht mich wieder in seinen Bann.

So berauschend und allumfänglich,

so unbegreiflich und unvergänglich

fühlt es sich an.

Kann meine Gedanken nicht zu Ende denken,

hab den Faden verloren.

Soll ich dir vegane Schokolade schenken?

Und ich verliebe mich jeden Tag.

In den Mann an der Kasse,

das Mädchen aus meiner Klasse,

einen Spruch, den ich mag.

In einen Handschlag, einen Blick,

ein Augenzwinkern, einen Moment,

ganz kurzes Glück.

Ich weiß nicht, wie du heißt.

Bist eben nur an mir vorbei gegangen,

als deine Worte in meinen Ohren klangen:

„Pass auf! Die Straßen sind vereist.“

Dieser Satz in dein Handy ging nicht an mich,

aber es hat mich dennoch berührt.

Also pass du auch gut auf – auf dich.

Und ich verliebe mich jeden Tag.

In den Mann an der Kasse,

das Mädchen aus meiner Klasse,

einen Spruch, den ich mag.

In einen Handschlag, einen Blick,

ein Augenzwinkern, einen Moment,

ganz kurzes Glück.

Und ich verliebe mich jeden Tag,

in eine Geste oder ein Wort.

Eine Situation oder einen Ort.

In dein Lachen, das ich so mag.

Ich verliebe mich in ihn, in sie und in dich.

Und immer und immer wieder

In dich, in dich, in dich.

Anna Klimmey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.