10 Filme, die du gesehen haben musst

  1. Hast du Lust auf etwas Action? Dann ist „The Maze Runner“ eine gute Wahl. In der Trilogie geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die in einem Labyrinth gefangen sind und versuchen von dort zu flüchten. Dabei müssen sie sich mehreren Fallen stellen.
  2. Wenn du eher Lust auf High-School-Drama hast, schau dir doch mal „The Kissing Booth“ an! Der zweiteilige Film handelt von einem Mädchen, welches in den Bruder ihres besten Freundes verliebt ist. Nach einer Aktion auf einem Jahrmarkt wird ihr das jedoch zum Verhängnis.
  3. Bei „Love and Monsters“ handelt es sich um einen Science-Fiction-Film. Die Handlung entfaltet sich in einer Zeit, in der die Menschen in Bunkern leben müssen, denn draußen lauern mutierte Tierarten mit monsterähnlichen Gestalten. Ein junger Erwachsener beschließt mitten in der Apokalypse seine große Liebe zu suchen, muss daraufhin einige Hindernisse überwinde und lernt dabei auch neue Leute kennen.
  4. „The first time“ ist eine romantische Komödie. Während der Zwölftklässler Dave in seine beste Freundin Jane verknallt ist und seine Zeit auf einer Party, eher außerhalb der Party, verbringt, trifft er ein Mädchen namens Aubrey. Die zwei kommen ins Gespräch und erleben ein sehr komisches Wochenende zusammen.
  5. Bist du eher an Agenten interessiert? Dann kann ich dir „Kingsman“ sehr empfehlen! Es geht um einen Geheimdienst, der neue Mitglieder sucht. Diese müssen vorab noch eine Menge Prüfungen ablegen und werden später gegen Schwerverbrecher kämpfen müssen.
  6. Wer “1917” Anfang 2020 im Kino verpasst hat, sollte diesen Film unbedingt schauen. Er dreht sich um die zwei jungen Soldaten William Schofield und Tom Blake, die im Jahr 1917 als Meldegänger der British Army einen dringenden Befehl zur Westfront bringen sollen. Ein herausragendes Merkmal, welches dem Kriegsfilm drei Oscars einbrachte, ist der One-Cut, durch den die Zuschauer*innen die Handlung in Echtzeit miterleben.
  7. Eine abgelegene Insel im Westen Australiens, zu Beginn der 1920er Jahre. Eines Morgens entdecken der Leuchtturmwärter Tom Sherbourne (Michael Fassbender) und seine Frau (Alicia Vikander) ein angespültes Ruderboot, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Sie beschließen, das Kind zu sich zu nehmen und als ihr eigenes großzuziehen, doch ahnen nicht, welch schreckliche Konsequenzen ihre Entscheidung haben wird. Denn wenige Jahre später treffen sie auf die leibliche Mutter des Kindes. Wer ein bisschen Romantik und Drama mag, der sollte sich “Das Licht zwischen den Meeren” ansehen, welches auf dem gleichnamigen Roman von M. L. Stedman basiert.
  8. Ein ebenfalls verfilmtes Buch – “The Hate U Give” – traf mit Amandla Stanberg in der Hauptrolle, nicht nur die Leser*innen von Angie Thomas, sondern auch die Filmbegeisterten mitten ins Herz. Die Handlung folgt Starr, die “in zwei Welten zu Hause ist: in dem schwarzen Viertel, in dem sie aufgewachsen ist und in ihrer überwiegend weißen Privatschule. Als ihr bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, muss Starr sich entscheiden: Wird sie schweigen oder ihre Stimme erheben?” (Zitata vom Buchcover entnommen). Der Sozialthriller zeigt auf brillante Art die rassistischen Strukturen in den USA und gewann dafür den Deutschen Jugendliteratur Preis.
  9. Eine neue Perspektive auf das eigene Leben bietet “Verborgene Schönheit” (Original: “Collateral Beauty”) mit Will Smith in der Hauptrolle. Sein Charakter, ein erfolgreicher New Yorker Werbemanager, erlebt eine persönliche Tragödie und zieht sich völlig aus dem Leben zurück. Auch von seinen Freunden, welche mit einem drastischen Plan versuchen zu ihm durchzudringen. Das Drama zeigt, wie selbst im schwersten Verlust Momente der Schönheit liegen können und wie die Konstanten Liebe, Zeit und Tod untrennbar mit dem Leben verbunden sind.
  10. Bei “The Imitation Game” handelt es sich um ein weiteres Meisterwerk, welches auf einer historischen Persönlichkeit aufbaut. Die Geschichte folgt Alan Turing, einem genialen Mathematiker, welcher zu Beginn des Zweiten Weltkrieges vom Britischen Geheimdienst beauftragt wird. Er soll zusammen mit einer Gruppe von Code-Spezialisten den als unentschlüsselbar geltenden Enigma-Code der deutschen Wehrmacht knacken. Mit seinen unkonventionellen Methoden und seiner arroganten Art macht sich Turing jedoch keine Freunde – nur die Mathematikerin Joan Clarke hält zu ihm. In einem Wettlauf gegen die Zeit und gleichzeitiger Annäherung zwischen den beiden, muss Alan Turing ein wohl gehütetes Geheimnis bewahren, welches das ganze Enigma-Projekt gefährden könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.